Schreibberatung

Balken Text_grau_12.01.2016

Unabhängige Schreibberatung für wissenschaftliches Schreiben
Ich begleite Sie beratend beim Schreiben Ihrer Abschlussarbeit, Dissertation oder bei sonstigen Schreibprojekten. Im Mittelpunkt stehen Sie selbst und ihre jeweilige Schreibaufgabe. Gespräche sowie Übungen aus dem Bereich des Kreativen Schreibens leiten Reflexionen zum eigenen Schreibprozess an, unterstützen beim Umgang mit Schreibproblemen und dienen der Erkundung neuer Schreibstrategien.

Beratungen können sowohl telefonisch als auch Face to Face stattfinden, im Rahmen einmaliger Beratungsgespräche oder als Begleitung über einen längeren Zeitraum hinweg.


Wenn es beim Schreiben hakt …
Vielleicht haben Sie den Eindruck, auf der Stelle zu treten oder sich zu verzetteln. Vielleicht scheuen Sie sich davor, ihre Gedanken zu Papier zu bringen oder Sie wissen nicht, womit sie anfangen sollen. Vielleicht fragen Sie sich, wie Sie Ordnung in eine Fülle an Informationen oder Textfragmenten bringen können …

Der Weg zum fertigen wissenschaftlichen Text führt über viele verschiedene Streckenabschnitte, und sie alle stellen besondere Anforderungen an Schreibende. Die wissenschaftliche Texptroduktion ist eine komplexe Angelegenheit – Reibungsverluste sind unvermeidbar.

Als unabhängige Schreibberaterin unterstütze ich Sie dabei, Wege zu finden, um mit solchen Reibungsverlusten umzugehen. Gemeinsam suchen wir nach passenden Schreibstrategien, die den phasenspezifischen Anforderungen der Schreibaufgabe und Ihren persönlichen Vorlieben und Ressourcen entsprechen.


Ziele der Schreibberatung können zum Beispiel sein …

  • stimmige und motivierende Rahmenbedingungen für ein Schreibprojekt entwickeln (Ort, Schreibzeiten, Pausen, Routinen, Schreibmedium …)
  • Thema, Fragestellung und Forschungsinteresse überprüfen oder klären
  • einen erfahrungsbasierten und schreibtypensensiblen Zeitplan erarbeiten
  • Sie sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr?! – Eingrenzen, sortieren, priorisieren
  • den Anfang machen: ins Schreiben kommen
  • zu viel auf einmal?! – Den Schreibprozess organisieren

Balken Text_grau_12.01.2016

Ich verstehe wissenschaftliches Schreiben als ein – kreatives – Handwerk.
Es ist erlernbar.
Es lebt von verschiedenen Schreibstrategien, die ausprobiert, angeeignet, weiterentwickelt werden können.
Es erlaubt kreative Lösungen, die sich je nach (Schreib-)Erfahrungen, Zielen und Vorlieben unterscheiden.